der Band

The act you’ve known for all these years


Phil Newton (Liverpool, UK) – Gesang/Rhythmus Gitarre

Paul Richards (Cornwall, UK) – Gesang/Hauptgitarre

Paul Solecki (Kansas, USA) – Gesang/Bass

Neil Vaggers (Liverpool, UK) – Gesang/Schlagzeug

The Bottles wurden 1997 in München gegründet, als Phil Newton, Paul Richards und Steve Richards noch der Irisch/Acoustik Folk Band „Six Hand Reel“ angehörten, die von dem irischen Sänger/Songwriter Paul Daly geführt wurde. Während mancher Auftritte mit Six Hand Reel würden Phil und Paul spontan einige, zuvor nie geprobte Beatles-Nummern spielen, die beide gefühlt instinktiv beherrschten, da beide seit ihrer Kindheit große Fans der Beatles waren.

Phil Newton wurde in Liverpool zur Zeit in der die Beatlemania ihre ersten Schritte machte, geboren – Hier gibt es also keine Ausreden! Paul und sein Bruder Steve wuchsen in ihrer Kindheit in Cornwall mit Singles der Fab Four auf, die sie in der Plattensammlung ihrer Mutter fanden, sowie der Beatles TV-Cartoonserie. Mit Bassist Jim Klopfenstein, den Paul aus seiner anderen Band „The Burning Biscuit Band“ mitbrachte, gründeten sie „The Bottles“und fingen an als Beatles-Coverband in und um München und Süddeutschland aufzutreten.

„Wir wollten uns nicht in Beatleskostüme schmeißen und in einem aufgesetzten Liverpooler Akzent sprechen, wie es einige Beatles-Coverbands tun, das fanden wir schon immer falsch. Von Anfang an war unser Ziel, die Lieder, wie wir sie kennen und lieben mit Hingabe und Energie zu spielen und versuchen so nah wie möglich an die Originalaufnahmen heranzukommen und währenddessen auch die klassische Konstellation von Lead- und Rhythmusgitarre, Bass und Schlagzeug beizubehalten. Während die späteren Lieder der Beatles unter anderem auch auf diverse exotische Instrumente setzten, wollten wir versuchen, den originalen Liedern mit unseren Instrumenten ein eigenes Arrangement zu geben, welches das Feeling der Originale beibehält.“

In der The Bottles live Show wird mit etwa 50 Songs und einer Laufzeit von ca. 3 Stunden (!) mehr oder weniger getreu der Albumschronologie vorgegangen. Angefangen mit den ersten Hits wie Love Me Do, Please Please Me, All My Loving, Eight Days A Week, Help! – weiter zu den folkigeren Songs wie Norwegian Wood, Hide Your Love Away & Nowhere Man, über die psychedelische Phase der Beatles – Sgt Pepper’s Lonely Hearts Club Band, Eleanor Rigby, Lucy In The Sky With Diamonds, Penny Lane, bis hin zu späteren Klassikern wie Back In The USSR, While My Guitar Gently Weeps, Let It Be, Hey Jude, Here Comes The Sun, um nur ein paar Songs zu nennen. Der Abend endet mit großen Hits der früheren Zeit der Beatles und garantiert für einen phantastischen Abend!

Bottles Fotogallerie!

photos by Robert Heberger